Mein Name ist Kilian Moesli, geboren bin ich 1993 und lebe in Sankt Gallen. Ich bin ein sportbegeisterter und vielseitig interessierter Grafiker. Als Herausforderung sehe ich, in der Aufgabe die beste Lösung zu erarbeiten und dabei geschickt auf Kompromisse einzugehen. Leidenschaftlich entwickle ich konzeptionelle Gestaltung im Bereich Corporate Design, Editorial Design bis hin zu Webdesign, immer mit starkem Bezug zur Typografie. Dieses Portfolio zeigt einige Arbeiten, welche ich während meiner Ausbildung im Lehrbetrieb, als Schulprojekte oder privat realisieren durfte.

Kilian Moesli
Schönbüelstrasse 3
CH-9032 Engelburg
+41 (0) 79 317 01 10kilian.moesli@hotmail.com

Forschung im Fokus

Editorialdesign

03.2016

Das Buch beinhaltet alte fotografische Dokumente der ETH Zürich. Die Aufgabe bestand darin, ein Bildkonzept zu ...

Das Buch beinhaltet alte fotografische Dokumente der ETH Zürich. Die Aufgabe bestand darin, ein Bildkonzept zu erstellen, welches den Text auf spannende Weise integriert. Das Layout soll die archivierte Struktur der ETH-Bibliothek widerspiegeln. Mehr zu diesem Projekt

MONO NEWS

Zeitung

10.2015

Das Projekt «Mono News» wurde im Rahmen eines Schulprojektes konzipiert und gestaltet. Die Zeitung handelt vom ...

Das Projekt «Mono News» wurde im Rahmen eines Schulprojektes konzipiert und gestaltet. Die Zeitung handelt vom Konflikt zwischen Michael Brown Jr. und Darren Wilson sowie den damit verbundenen Protesten in Ferguson. Die Komposition von Text und Bild soll dem Betrachter das Chaos dieser Zeit näher bringen. Mehr zu diesem Projekt

FEP Ostschweiz

Jubiläumseinladung

08.2014

Die FEP Ostschweiz (Freie Erfa-Gruppe Personal) lud ihre Mitglieder zur 200. Veranstaltung ein. Die Jubiläumseinladung wurde ...

Die FEP Ostschweiz (Freie Erfa-Gruppe Personal) lud ihre Mitglieder zur 200. Veranstaltung ein. Die Jubiläumseinladung wurde als Leporello umgesetzt und enthielt eine perforierte Rückantwortkarte sowie einen Teaser auf dem Kuvert. Mehr zu diesem Projekt

Offene Tueren 2015

Gesamtauftritt, SfG St.Gallen

09. — 11.2015

Die Schule für Gestaltung öffnete im November 2015 die Türen für interessierte Menschen jeden Alters. Das ...

Die Schule für Gestaltung öffnete im November 2015 die Türen für interessierte Menschen jeden Alters. Das Ziel war, ein einheitliches Gestaltungskonzept zu erstellen und umzusetzen. Das Konzept musste die Vielfältigkeit der Lehrgänge und Ausbildungsmöglichkeiten an der Schule für Gestaltung aufzeigen. Im Rahmen eines Pitches wurde die Arbeit vor einem Gremium präsentiert und ausgewählt. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Sandra Ploder realisiert. Mehr zu diesem Projekt

Vertiefungsarbeit

Editorialdesign und Inhalt

08. — 11.2015

Das Thema der Vertiefungsarbeit war «Die Welt mit anderen Sinnen sehen». Wichtig war, eine saubere und ...

Das Thema der Vertiefungsarbeit war «Die Welt mit anderen Sinnen sehen». Wichtig war, eine saubere und schlichte Gestaltung mit hoher Lesbarkeit zu erzielen. Dies wurde mit viel Weissraum und einem klar definierten Raster erreicht. Ein Kapitel enthielt Interviews mit Betroffenen. Dieser Teil wurde durch den Bruch mit schwarzen Seiten hervorgehoben. Die spezifischen Fachbegriffe wurden in einem Glossar erläutert und auf einer Klappe am Umschlag platziert. Der Buchtitel auf dem Cover wurde in Blindenschrift (Braille) geprägt. Mehr zu diesem Projekt

YOA 2016

Key Visual

03.2016

Die grossen Pharmaunternehmen Bayer und Merck luden junge Onkologen zum ESMO Kongress in Kopenhagen ein. Das ...

Die grossen Pharmaunternehmen Bayer und Merck luden junge Onkologen zum ESMO Kongress in Kopenhagen ein. Das Ziel war, ein passendes und Zielgruppengerechtes Key Visual zu entwickeln. Dieses zeigt sich am Beispiel der gestalteten Einladung. Das Key Visual wurde anschliessend für weitere Massnahmen eingesetzt. Mehr zu diesem Projekt

BIZARR

Schriftgestaltung, Specimen Plakat

01.2016

Dieses Schulprojekt hatte zur Aufgabe, verschiedene spannende Leuchtwerbungen und Beschriftungen der Stadt Turin fotografisch zu dokumentieren. ...

Dieses Schulprojekt hatte zur Aufgabe, verschiedene spannende Leuchtwerbungen und Beschriftungen der Stadt Turin fotografisch zu dokumentieren. Nach der Exkursion galt es, die gesammelten Schriften auf ihre Ausbaufähigkeit zu analysieren und sich für eine zur Weiterbearbeitung zu entscheiden. Essentiell war, die Charakteristik der gewählten Schrift definieren und die fehlenden Buchstaben zu ergänzen. Die Schrift wurde anhand eines Specimen-Plakats inszeniert. Mehr zu diesem Projekt

Bebridge AG

Unternehmensauftritt

02.2016

Für die Consulting-Firma Bebridge AG wurde als Privatauftrag ein neuer Unternehmensauftritt gestaltet. Der Auftrag beinhaltete die ...

Für die Consulting-Firma Bebridge AG wurde als Privatauftrag ein neuer Unternehmensauftritt gestaltet. Der Auftrag beinhaltete die Umsetzung der Wortmarke, Visitenkarten und einer Internetseite. Mehr zu diesem Projekt